Kein Rufzeichen, keine drei Punkte und nicht einmal ein Fragezeichen steht hinter diesem „Alles live”. Na, sorry, aber so geht’s net! Um den Titel einfach so, ganz ohne Fragen, stehen zu lassen, dafür ist dieses Teil – und ja, es ist ein Teil – einfach zu spannend, zu wuchtig …  Aber der Reihe nach.

Wir erklären hier nicht, wer Gert Steinbäcker ist und was er seit den frühen 1970er Jahren auf den unterschiedlichsten Bühnen dieses Landes und weit über die Grenzen hinaus, musikalisch dargeboten, welche Songs er geschrieben und wie viele Gold- und Platinplatten er dafür erhalten hat. Dazu gibt’s die eigenen Erinnerungen und wer darauf nicht zurückgreifen kann, dem sei ein Blick ins Netz empfohlen.

Dort findet sich von allem eine Menge und ein großer Teil seiner Lieder zählt heute zum lebenden, österreichischen Popkultur-Erbe.

Gert Steinbäcker hat in den vergangenen 30 Jahren immer wieder auch Solo-Platten aufgenommen. Nicht neben, sondern parallel zu STS.

Lieder, die geschrieben werden mussten, weil Gert die Zeit dafür reif fand, dass sie auf die Reise gehen sollten. Lieder, die nicht darauf warten wollten, bis sich das Trio zusammenfand und so entstanden in den Jahren 1990 bis 2010 vier Steinbäcker-LPs. Erst Album Nummer 5, mit dem lakonischen Titel Ja, eh”, erschien 2016 und daher zwei Jahre nach der Auflösung von S.T.S.

Gert Steinbäcker, ebenso Grazer wie Weltenbürger und Jahrgang 1952, hat im Zuge der Veröffentlichung von „Ja, eh” damit aufhorchen lassen, dass es sich bei diesem Album um sein letztes handeln könnte. Dieses „könnte” klang schon sehr konkret, wurde aber mit Nachsätzen unterfüttert, aus denen sich nicht direkt herauslesen ließ, dass der Singer-Songwriter in erster Linie an ein Leben als Pop-Pensionär denken würde. Spannenden Ideen, Side-Projekten wäre er nicht abgeneigt … also, wer weiß schon, was noch kommen kann.

„Doch da ist auch dieses Gefühl”, so Steinbäcker 2016, dass, alles was er in und mit seinen Liedern sagen wollte, gesagt sei‘.

Im Rahmen seiner Gert Steinbäcker Tour 2018 sind nun diese Aufnahmen in Amstetten, Graz und Wien entstanden. Neben allen seinen Hits wie „Kalt und kälter“, „Großvater“, „Irgendwann bleib I dann dort“ und vielen mehr aus dem wohlbekannten S.T.S Repertoire, bringt Gert Steinbäcker auch einige seiner letzteren neuen Songs wie „Ja eh“, „ Die beste Zeit“ im Liveprogramm unter. In der hochkarätig besetzen Band brillieren Musiker wie Ulli Bäer, Maria Ma, Erich Buchebner, Franz Zettl, Gerd Wennemuth und natürlich auch Langzeit Weggefährte Schiffkowitz als Gast an seiner Seite.

Die Live-Aufnahmen sind sowohl auf den 2 CDs, als auch einer DVD erhältlich.

Zusätzlich und absolut sehenswert gibt es eine 45 Minuten Dokumentation über den Künstler Gert Steinbäcker.

Gert Steinbäcker  den Menschen, den Musiker im Gespräch, auf seiner geliebten griechischen Insel, die Band, Freunde und Wegbegleiter zeigen. Es wirkt tatsächlich alles irgendwie wie ein Abschluss, oder vielleicht auch nicht?

Unaufgeregt, erdig, entspannt und „Alles live“, so war es gemeint und so ist es geworden. Ein schönes Zeitdokument von einem der ganz großen Songwriter Österreichs der letzten vierzig Jahre.

Steinbäcker „Alles live“ als Doppel Audio CD und Doppel DVD! 

Ab 15.01.2021 sind alle Solo-Alben auch erstmals auf Vinyl erhältlich.

bilderanderwand

Bilder an der Wand

einmalimleben

Einmal im Leb’n

stationen

Stationen

steinbäcker

Steinbäcker

jaeh

Ja eh

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Pop, Rock und Blues, bis Chanson und Wienerlied – Austropop hat viele Facetten, die auf dieser Playlist mit neuen Helden wie Wanda und großen Legenden wie S.T.S perfekt zusammenfinden.

Andy Zahradnik, seines Zeichen Musikbranchen -Legende, -Kenner & -Experte sowie Buchautor stellt den Austropopcast vor. Er plaudert mit Gästen wie Udo Huber, Boris Bukowski, Blacky Schwarz (Georg Danzer Manager), Thomas Spitzer oder Eberhard Forcher und bringt dabei noch nie gehörte Geschichten und Hintergrundstories zum Vorschein. Der Austropop Podcast – nur für Experten und für alle die es werden wollen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden